Posted by & filed under Uncategorized.

Anfang 1932 fusionierte die Gewerkschaft zur Allgemeinen Gewerkschaft der Beschäftigten des öffentlichen Sektors und des Verkehrswesens, wobei die Fusion von 95 % der Mitglieder der Friseurgewerkschaft genehmigt wurde. [4] Der Verband der Friseure und Friseure (Deutsch: Arbeitnehmerverband des Friseur- und Haargewerbes) war eine Gewerkschaft, die Arbeitnehmer in der Friseurindustrie in Deutschland vertritt. Die Gewerkschaft wurde 1889 als Vereinigung Deutscher Friseure, Friseure und Perückenmacher gegründet, hauptsächlich auf Initiative von Paul Heidmann, der der erste Herausgeber seiner Zeitschrift Der Kundschafter wurde und später deren Vorsitzender war. [1] Sie kämpfte sich durch die späten 1890er Jahre, aber nachdem Friedrich Etzkorn ihr Präsident wurde, wuchs sie 1900 schnell. [2] 1903 wurde er zur Union der Friseurassistenten Deutschlands. [3] 1907 war sie auch von zentraler Bedeutung für die Gründung der Internationalen Vereinigung der Friseure, deren Vorsitzender Etkorn wurde. [2] 1919 war die Gewerkschaft Gründungsmitglied des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes und benannte sich in “Union der Friseure und Assistenten” um. 1920 erreichte die Mitgliederzahl 12.000, aber Etzkorn trat im folgenden Jahr zurück, und die Gewerkschaft ging rapide zurück, die Mitgliederzahl sank bis 1925 auf nur noch 3.788. [4].

Comments are closed.